Kürbis Pizza - Nathalie Gleitman
Suche
Seite auswählen

Kürbis Pizza

zur Kategorie
von Nathalie
Schritt-für- Schritt - 35 Min
0
2
Oktober 1, 2018

The Pizza Life Choose Me

Gehört Kürbis nicht zu einer der besten Gemüsesorten? Ich bin großer Kürbis Fan! Nicht nur weil er super gesund und lecker ist sondern weil man auch so unglaublich viele verschiedene Rezepte damit machen kann. Von süß bis hin zu salzig, es gibt mit Kürbis endlos viele Möglichkeiten. Ich hatte mir fest vorgenommen, dass eine davon eine Kürbis Pizza sein muss! Ich dachte mir einfach, ich liebe Kürbis und ich liebe Pizza, wenn ich also beides miteinander kombinieren muss einfach was leckeres dabei rauskommen und das ist es auch!

Das Rezept ist perfekt für die ganzen Familie (Kinder merken nicht mal, dass Kürbis im Pizza Boden steckt) oder auch einfach für dich alleine weil es ganz einfach ist und falls ich es noch nicht erwähnt habe, total lecker schmeckt;).

Der Pizza Boden ist knusprig und gleichzeitig cremig, sättigend und steckt voller gesunder Zutaten! Das beste ist, du kannst die Toppings komplett variieren und immer etwas neues ausprobieren. Das bedeutet, das Rezept kann nie langweilig werden. Ich hatte so Lust auf eine histaminfreie, würzige Pizza Margherita aber es gibt natürlich noch viele weitere Optionen. Du kannst die Pizza zum Beispiel komplett mit Gemüse belegen und sie vegan machen. Hier ein paar Ideen wir deine Pizza noch aussehen könnte:

  • Paprika Sauce mit Gemüse wie zum Beispiel Rucola, Zucchini und Mais (ähnlich zu meiner Power Pizza)
  • Pesto Gemüse zum Beispiel mehr Kürbis, Rucola und zum Schluss ein paar Granatapfelkerne oben drauf
  • Olivenöl, Rote Beete und Ziegenkäse

Und, und, und….

Wie du siehst gibt es keine Grenzen und unendlich viele Kombinationen! So lange der Pizza Boden stimmt kann doch gar nichts mehr schief gehen:)

Hier geht es zum Video zu dem Rezept!

Ich freue mich schon eure Pizza Kombinationen zu sehen als tagged mich unbedingt mit @nathaliescuisine und verwendet #nathaliescuisine!

xx

Nathalie

Zutaten für 1 Pizza
Kochzeit 35 Minuten
Schwierigkeit Einfach

ZUTATEN

Für den Boden:
250 g Buchweizen Mehl
600 g Kürbis, gekocht/gebacken/Püree
1 EL Olivenöl/Kokosöl
2 gehäufte EL Leinsamen, gemahlen
1 TL Salz
1 EL getrocknete Gewürze (Basilikum, Oregano...)
Für das Topping:
3 Paprika
50 ml Gemüsebrühe
150 g Mozarella (bei Bedarf laktosefrei)
Nach Belieben frischer Basilikum
Prise Chili (optional)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech oder Pizza Blech mit Backpapier belegen. Falls du Kürbis Püree aus der Dose verwendest, bitte darauf achten, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind. Wenn du den Kürbis noch kochen oder backen musst, dann kannst du das entweder im Topf machen oder in Würfel schneiden, auf ein ausgelegtes Backblech geben und etwa 15-20 Min backen, bis der Kürbis weich ist. In der Zwischenzeit die gemahlenen Leinsamen in ein Glas geben und in 4 EL Wasser etwa 10 Min quellen lassen.

Für den Pizza Boden, den gekochten oder gebackenen Kürbis in einen Mixer geben und zu Püree verarbeiten. Das Kürbis Püree und alle weiteren Zutaten für den Pizza Boden in eine große Schale geben und gut vermischen. Am besten mit den Händen kneten und im Anschluss auf das belegte Pizzablech oder Backblech geben. Der Teig ist sehr feucht und klebrig aber keine Sorge, der wird beim backen schön fest. Mit den Händen, Löffel oder einen weiteren Backpapier auf dem Teig zu einer Pizza formen.

Für das Topping, die Paprika grob schneiden und mit dem Chili (nur wer will) und Gemüsebrühe in den Mixer geben und cremig mixen. Wenn die Soße zu Dickflüssig ist, einfach mehr Gemüsebrühe dazugeben. Die Sauce auf der Pizza verteilen und großzügig Mozarella darauf verteilen. Etwa 25 Minuten im Ofen backen. Die restliche Sauce kannst du in eine luftdichte Box geben und bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren.

Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.