Bananen Brot - Nathalie Gleitman
Suche
Seite auswählen

Bananen Brot

zur Kategorie
von Nathalie
Schritt-für- Schritt - 45 Min
0
13
Januar 28, 2019

Let’s go Bananas!

Dieses Bananen Brot ist ungelogen das saftigste Rezept überhaupt! Es schmeckt so unglaublich lecker und ist das perfekte Frühstück für unterwegs oder Snack am Nachmittag. Das Bananen Brot steckt nur voller gesunder Zutaten und hält somit auch richtig satt und gibt dir richtig Energie. Das Rezept lässt sich perfekt am Wochenende vorbereiten und hält sich in einer luftdichten Box bis zu 3 Tage (länger überlebt das sowieso nicht:) ).

Wichtige Information: Das Rezept ist nicht histaminfrei! Vor ein paar Monaten konnte ich wider ein paar histaminhaltige Lebensmittel essen und da musst sofort ein Bananenbrot her! Wenn du dich histaminfrei ernährst keine Sorge, auf meinem Blog findest du unglaublich viele histaminfreie Rezepte die so lecker sind, dass du Bananen überhaupt nicht mehr vermissen wirst. Habe 5 Jahre darauf verzichtet und sie tatsächlich nicht vermisst.

xx

Nathalie

 

Zutaten für 1 Brot
Kochzeit 45 Minuten
Schwierigkeit Einfach

ZUTATEN

50 g Haferflocken, kleinblatt (bei Bedarf glutenfrei)
200 g Mandelmehl
60 g Leinsamen, geschrotet in 160 g Wasser etwa 10 Minuten quellen
50 g Kokos, geraspelt
3 Bananen
1 TL Vanille
Prise Salz
2 TL Backpulver
120 g Ahornsirup
50 g Kokoksöl

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Alle trockenen Zutaten in eine Schale geben und kurz mischen. Zwei Bananen schälen und zerdrücken. Den Bananen Stampf und die restlichen flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und gründlich mischen. Alles gleichmäßig in der Kastenform verteilen und die dritte Banane halbieren und darauf legen. Etwa 40 Minuten im Ofen backen. Am besten mit einem Stäbchen reinstechen und wenn er sauber rauskommt und nichts dranklebt ist das Bananen Brot fertig. Vollständig auskühlen lassen.

Kommentare
  1. Viktoria

    Wow ich kann es kaum erwarten dieses Rezept und noch einige mehr auszuprobieren! Du bist echt ein Segen für mich und bestimmt viele weitere Allergiker!

    Ich wollte fragen weshalb du kein Buchweizenmehl verwendest – zumindest habe ich es hier noch nicht gefunden… Würde es hier geschmacklich nicht passen? Und bei deinen Schokokuchen/Brownie Rezepten?

    Liebe Grüße
    Viktoria

    • Nathalie

      Hallo Viktoria,

      Vielen Dank für deine lieben Worte!

      Buchweizenmehl hat einen anderen Geschmack und ich liebe auch die Mischung aus Haferflocken und Mandel. Ich fand das passt hier einfach gut zum Frühstück:)

      Viele Grüße,
      Nathalie

  2. Hobbykoch Michael

    tolles Rezept, besonders die vielen Nüsse und Haferflocken machen den Teig so schön zart. Statt der Bananen könnte man auch Karottenkuchen nach demselben Rezept machen, das funktioniert als Alternative auch bestimmt super

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • ENG
  • DE